Pflegehilfe beanspruchen in Dinslaken, Duisburg-Mitte/Süd und Duisburg-Nord

Um jederzeit eine hochwertige und an die Bedürfnisse unserer Patienten angepasste Pflege erbringen zu können, legt die Evangelischen Sozialstationen GmbH großen Wert auf eine präzise und nachhaltige Qualitätskontrolle.

Auf dieser Seite möchten wir Sie näher über unsere Qualitätsstandards und das Thema Pflege informieren. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit persönlich zur Verfügung.

Der Pflegegrad im Pflegedienst

Pflegegrad, was ist das? Wie geht das?
Ihre Mutter vergisst des Öfteren die Mahlzeiten oder frühstückt mehrmals, so dass der Blutzucker entgleist? Ihr Vater kann nach einem Schlaganfall die Morgentoilette nicht mehr selbständig durchführen? Dann ist es an der Zeit, einen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung zu stellen, egal ob Sie die Versorgung ihrer Eltern selbst übernehmen oder einen professionellen Pflegedienst damit beauftragen wollen oder müssen.

Diesen Antrag richten Sie formlos an die Pflegekasse. Sie können dazu auch unser Formular verwenden oder sich das Standardformular der Kasse zusenden lassen. Die Leistungen werden rückwirkend ab dem Datum der Antragstellung gewährt.

Download: Antrag

Nach Antragsstellung wird der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) im Auftrag der Pflegekasse mit dem Antragsteller einen Termin vereinbaren, um die Situation vor Ort zu begutachten. Auf der Grundlage der Begutachtung wird durch die Pflegekasse ein Pflegegutachten mit Empfehlungen zur Pflege sowie der Feststellung eines Pflegegrades erstellt.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung des MDK die tatsächlichen Beeinträchtigungen der Fähigkeiten und der Selbständigkeit durch die Pflegebedürftigkeit nicht ausreichend berücksichtigt, haben Sie die Möglichkeit, gegen diese Entscheidung innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einzulegen. Es empfiehlt sich dann, eine Dokumentation zu führen, die die Beeinträchtigungen im Einzelnen aufführt. Dabei sollten Sie alle relevanten Lebensbereiche berücksichtigen.

Eine Hilfestellung dazu und für die Vorbereitung auf eine Begutachtung kann Ihnen das Schema zur Bestimmung des Pflegegrades unten auf dieser Seite geben.

Was bietet ein Pflegegrad? Was sind Leistungen der Pflegeversicherung?
Eine Übersicht der Leistungen finden Sie in unserem Flyer  zu den Leistungen der Pflegeversicherung und beim Bundesgesundheitsministerium.

Wir arbeiten nach einem Qualitätsmanagementsystem

Unser Qualitätskonzept für die Pflegegestaltung

Qualität ist bei uns „Chefsache“. Beate Stratmann, Geschäftsführung für den pflegefachlichen Bereich, ist zugleich die Qualitätsbeauftragte der GmbH und Beauftragte für Medizinproduktesicherheit.

Kontaktadresse für die Beauftragte für Medizinproduktesicherheit ist: [email protected].

Die Arbeit in dem Qualitätsmanagementsystem ist bei unseren Mitarbeitenden zur guten Routine geworden.

Das heißt, Kundenwünsche wahrzunehmen und entsprechend zu handeln, ist eine Selbstverständlichkeit.

Natürlich passieren auch bei uns Fehler. Einmal gemachte Fehler werden korrigiert und dienen dazu, Verbesserungsmaßnahmen zu initiieren.

Die Pflege und Beratung von alten und kranken Menschen in ihrer häuslichen Umgebung nach ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen und nach neuestem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse medizinisch-pflegerischer Versorgung stehen für uns im Vordergrund des Handelns.

Qualitätskonzept der Evangelischen Sozialstationen
Die Pflege der Patienten ist nach den neuesten medizinisch pflegerischen Erkenntnissen gesichert.

Innerbetriebliche Abläufe sind klar und eindeutig geregelt.

Unsere Patienten sind zufriedene Kunden.

Das Leistungsangebot wird immer wieder den Bedürfnissen unserer Kunden angepasst.

Ständige Verbesserung unserer Leistungen.

Maßnahmen zur internen Qualitätssicherung:
Unser prozessorientiertes Qualitätskonzept unterliegt dem Regelkreis:

Planen – Lenken – Sichern, Messen, Bewerten – Verbessern – Planen…

Folgende Methoden finden dabei Anwendung: Teamsitzungen mit Fallbesprechungen, Pflege- und Dokumentationsvisiten, Fort- und Weiterbildungen, Projekt- und Qualitätszirkelarbeit auf verschiedenen Ebenen, z.B. im Leitungsteam, Mitarbeiterebene u. v. m.

Zieldefinitionen und Ergebnismessung auf allen Ebenen der täglichen Arbeit

Maßnahmen zur externen Qualitätssicherung:
Teilnahme an den Pflegekonferenzen der Stadt Duisburg

Mitarbeit im Vorstand des Fachverbandes Häusliche Pflege des Spitzenverbandes

Teilnahme am Arbeitskreis Ambulante Pflege der Wohlfahrtsverbände

Die Qualitätsbeauftragte ist zuständig für die Weiterentwicklung und Moderation des Prozesses. Die Leitungskräfte der Einrichtungen sind an den Prozessentwicklungen beteiligt und verantwortlich für die Umsetzung.

Qualitätsbeauftragte, Leitungskräfte und Geschäftsführung der „Evangelischen Sozialstationen GmbH“ bilden den Lenkungskreis.

 Unser Kundenleitbild
Unsere Kunden sind Patienten/Menschen, die zufrieden sind, weil sie sich auf unsere qualifizierte, fachliche Versorgung sowie menschliche Anteilnahme verlassen können.

Sie werden vertrauensvoll, freundlich und kompetent behandelt. Wir beraten sie nach ihren individuellen Bedürfnissen, befragen sie nach ihren Wünschen, und sie entscheiden selbst, welche Art von Hilfe sie haben möchten.

Unser Pflegeleitbild
Ambulante Pflege ist ein Dienstleistungsangebot für pflegebedürftige Menschen aller Altersgruppen zu Hause. Sie unterstützt die Betroffenen und deren Angehörige mit grund- und behandlungspflegerischen Maßnahmen, hauswirtschaftlicher Versorgung, Betreuung und Alltagspflege sowie durch Beratung und Anleitung.

Grundlage unserer Arbeit sind die Leitsätze Diakonischer Einrichtungen in Duisburg.

Wir sind eine Diakonische Einrichtung, die geprägt ist durch ein christliches Menschenbild, d. h. Grundlage ist die Anerkennung der Würde des Menschen.

Unser Diakonisches Handeln nimmt den ganzen Menschen wahr und tritt ein für sein Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Pflege als interaktiver Prozess zwischen Pflegebedürftigen und Pflegekraft

Ziele unserer Arbeit sind Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung, Alltagsbegleitung und Beratung von alten und kranken Menschen in ihrer häuslichen Umgebung nach ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen und nach neuestem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse med. pflegerischer Versorgung.

Dies bedeutet für uns:

Wahrnehmung der pflegerischen Situation und Finden von individualisierten Einzellösungen mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Eigenständigkeit Zuhause.

Pflegekräfte und Patienten befinden sich in einem ständigen Prozess des Einschätzens der Situation, der Entscheidung, des Aushandelns, der Zielsetzung und des damit verbundenen Handelns. Dabei sind Pflegetheorien und darauf aufbauende Standards Hilfestellung für die Pflegekraft, aber sie ersetzen nicht die notwendige Beziehung, die für den oben beschriebenen interaktiven Prozess zwischen Pflegekraft und Pflegebedürftigen notwendig ist.

Pflegegestaltung:
Folgende Maßnahmen dienen der Gewährleistung dieses Prozesses:

  • Bildung von überschaubaren Teams in den einzelnen Stadtgebieten, um Bezugspflege soweit wie möglich zu gewährleisten
  • Die Pflegedokumentation, die Pflegeanamnese und die Maßnahmenplanung als Instrumente des Einschätzens und Evaluierens der Pflege bei jedem Patienten.
  • Die regelmäßige Fortbildung für Mitarbeiter/innen in der Pflege.
  • Die regelmäßige Reflektion der Arbeit in Dienstbesprechungen.

Die aktuellen Bewertungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen finden Sie für alle unsere Einrichtungen, wenn Sie auf die jeweilige Einrichtung klicken:

Diakonie-Pflegezentrum Dinslaken

Diakonie-Pflegezentrum Duisburg-Nord

Diakonie-Pflegezentrum Duisburg Mitte/Süd

Wenn Sie weitere Fragen zu unserem Qualitätsmanagement haben oder sich in einem persönlichen Gespräch näher beraten lassen möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Scroll to Top